Grundausbildung in Klassischer Homöopathie

PDF

Frühjahrssemester 2014      2. Semester

Universität Zürich, Hauptgebäude, Hörsaal Nr. KOL G-221

               18.15 – 19.05    19.10 -19.55        20.00 – 20.50

______________________________________________________________________________________

20.02.14    Silicea        Einführung ins Repertorium

               M. Altenbach        M. Altenbach

______________________________________________________________________________________

27.02.14    Calcium carbonicum        Anamnese bei Tieren

                 M. Bär                             M. Bär

______________________________________________________________________________________

06.03.14    Sulphur        Einführung in die chronischen Krankheiten

               M. Righetti        M. Righetti

______________________________________________________________________________________

13.03.14    Lycopodium    Einführung ins Reper-    Krankengeschichte,

                                        torium: die praktische    Repertorisation

                    Anwendung

                     C. Dietrich         C. Dietrich                     C. Dietrich

______________________________________________________________________________________

20.03.14    Phosphor    Krankheitsanfälligkeit,    Krankengeschichte

                            ähnliche/unähnl. Krankheiten Repertorisation

                                             §§30-42

               C. Dietrich    C. Dietrich                        C. Dietrich

______________________________________________________________________________________

27.03.14    Lachesis        Krankengeschichte, Repertorisation

               M. Righetti       M. Righetti

______________________________________________________________________________________

03.04.14    Sepia        Krankengeschichte, Repertorisation

               G. Etter        G. Etter

______________________________________________________________________________________

10.04.14    Causticum    Veterinär-Thema        Krankengeschichte

                Akutkrankheiten        Repertorisation

               M. Bär            M. Bär                       M. Bär

______________________________________________________________________________________

17.04.14    Osterferien – Unterricht fällt aus

____________________________________________________________________________________

24.04.14    Osterferien – Unterricht fällt aus

______________________________________________________________________________________

01.05.14    1. Mai – Vorlesung fällt aus

______________________________________________________________________________________

08.05.14    Natrium muriaticum                  Krankengeschichte, Repertorisation

               H.J. Heé                                     H.J. Heé

______________________________________________________________________________________

15.05.14    Kalium carbonicum    Homöopathische + allo-    Krankengeschichte,

                                                   pathische Heilung § 43-72    Repertorisation

               P. Strub                       P. Strub                              P. Strub

______________________________________________________________________________________

22.05.14    Aurum                   Interaktiver Semesterabschluss

               G. Etter                   G. Etter, M. Righetti, M. Bär

______________________________________________________________________________________

Dienstag 27.5 Gruppenunterricht in Praxen der Dozenten ______________________________________________________________________________________

29.05.14    Auffahrt: Vorlesung fällt aus

______________________________________________________________________________________

Samstag  5. April 2014:

“Von der Anamnese über die Repertorisation zur Mittelwahl”

Tagesseminar mit dem Dozententeam

Offene Supervision

Offene Supervision

Dr. med. G. Etter & Dr. med. vet. K. Feusi

Programm Herbstsemester 2013 und Frühjahrsemester 2014

Die Supervision besteht aus Materia medica mit Kasuistik, Live Anamnese und soll auch Raum geben für brennende Fragen aus dem eigenen Praxisalltag. Das Thema der Materia medica wird vor der Supervision bekanntgegeben, sodass sich alle darauf vorbereiten und ev. eigene Fälle mitbringen können. Die PatientInnen für die Live Anamnese können nach Absprache mit der Supervisionsleitung von den Teilnehmern mitgenommen werden. Aus Zeitgründen empfehlen sich für den Anfang v.a. Kinder und aus der Tiermedizin nicht gerade zu komplexe Krankheitsbilder.

Die offene Supervision steht unter dem Patronat des SVHA und ist im Rahmen der  Weiter- und Fortbildung zu den tier-/ärztlichen und pharmazeutischen Homöopathie-Diplomen, Fähigkeitsausweisen und Titeln von SVHA, FPH, Camvet, FMH und SGAM anerkannt.

Pro Abend: SVHA/ SGAM (erweiterte Fortbildung) 3h, GST 1 Bildungspunkt, FPH 25 Kreditpunkte.

Ort & Daten:

Die offene Supervision findet statt jeweils an einem Donnerstagabend von 18.30 bis 21.30 Uhr im Hotel Engel, Engelstrasse 2, 8820 Wädenswil (unmittelbar neben dem Bahnhof).

Tel +41 44 780 00 11.

(Schnellzug Zürich HB Richtung Chur: 18.12 Uhr. Ankunft in Wädenswil 18.32 Uhr)

Leitung Dr. med. G. Etter:

Leitung Dr. med. vet. K. Feusi:

12. September 2013

21. November 2013

23. Januar 2014

20. März 2014

08. Mai 2014

05. Dezember 2013

13. Februar 2014

TeilnehmerInnen: Die Angebote richten sich sowohl an HomöopathInnen nach Abschluss der Grundausbildung wie auch an Fortgeschrittene. Für die praktische Arbeit bitte unbedingt ein Repertorium mitnehmen.

Kurskosten: CHF 75.- pro Abend. Die Kosten werden direkt vor Ort bezahlt.

Bei unentschuldigtem Fernbleiben, wird der Betrag in Rechnung gestellt.

Anmeldung: Die Abende können wahlweise gebucht werden und erfolgen per Mail an die

jeweilige Supervisorin bis 2 Wochen vor dem Anlass.

Dr. med. G. Etter: etter.praxis@bluewin.ch

Dr. med. vet. K. Feusi: k.feusi@bfs-zucht.ch